Neuigkeiten

E-Einkauf des Buches "Komm, folge mir!"E-Einkauf des Buches "Komm, folge mir!"
Das Buch von Dr. sc. Marica Čunčić "Komm, folge mir!" auf Deutsch, Kroatisch und ...

Exerzitien von Zuhause - ANMELDUNGENExerzitien von Zuhause - ANMELDUNGEN
Nutzen Sie Ihre Zeit sinnvoll und suchen Sie Gott durch Betrachtungen von Bibeltexten ...

Dokumentarfilm über den hl. IgnatiusDokumentarfilm über den hl. Ignatius
Im Jubiläumsjahr des hl. Ignatius hat die weltbekannte Medienbewegung Word on Fire -  ...

Ereignisse

HEIMEXERZITIEN 30 Tage Vaterliebe 24.1. - 26.2.22HEIMEXERZITIEN 30 Tage Vaterliebe 24.1. - 26.2.22
-
30 Betrachtungen über die Vaterliebe, vom 24.1. - 26.2.2021 -

Bilder zur Betrachtung

Der Zaun um den See Hl. Herz Jesu
Der Freiheit entgegen Lourdes

Iñigo im Gebet

Iñigo übernachtete etwa ein Jahr lang in einer Höhle in Manresa. Dort bereute er alle seine Sünden und betrachtete die Geheimisse des Lebens Jesu. Somit war er der Erste der die Exerzitien unter der Leitung der Seeligen Jungfrau Maria durchlaufen hat. Er schrieb alle Anweisungen auf und so erschien später das Buch: „Die Exerzitien“, welches über die Jahrhunderte hinweg Millionen von Menschen durchgearbeitet und sich somit geistlich bereichert haben. Heute ist die Höhle ein integraler Bestandteil der Kirche und der Jesuiten Residenz. Am Eingang der Höhle sieht man Engel, die Transparente mit Sätzen aus den Exerzitien in spanisch in Händen halten.

Der linke Engel trägt die Inschrift:

Ich bitte um die innere Erkenntnis des Herrn, der für mich Mensch geworden ist, sodass ich Ihn mehr lieben und Ihm nachfolgen kann

Der rechte Engel trägt die Inschrift:

Christus ruft uns alle auf uns unter Seinem Banner zu sammeln, Luzifer dagegen unter das seine.