Feier

Injigo 20 godina - Proslava 01. 05. 2017.

Die Feier von 20 Jahren des Programms Injigo fand auf Udbina in der Kirche der kroatischen Märtyrer am 1. Mai 2017 statt.

Fotograf: Nikola Mraović/Injigo

Neuigkeiten

Mitteilung über die Anmeldung zu den 30wöchigen geistlichen Exerzitien nach dem Programm Injigo 2017/2018Mitteilung über die Anmeldung zu den 30wöchigen geistlichen Exerzitien nach dem Programm Injigo 2017/2018
Bei der Anmeldung von bisherigen sowie auch von neuen Teilnehmern ist eine Gebühr ...

Bilder zur Betrachtung

Die Blume mit einer Krone Stano Dusík (1990): Die Vision des Hl. Ignatius’ in La Storta
Die Freude der Vielfalt – verschiedene Freuden Hl. Herz Jesu

Iñigo im Gebet

Iñigo übernachtete etwa ein Jahr lang in einer Höhle in Manresa. Dort bereute er alle seine Sünden und betrachtete die Geheimisse des Lebens Jesu. Somit war er der Erste der die Exerzitien unter der Leitung der Seeligen Jungfrau Maria durchlaufen hat. Er schrieb alle Anweisungen auf und so erschien später das Buch: „Die Exerzitien“, welches über die Jahrhunderte hinweg Millionen von Menschen durchgearbeitet und sich somit geistlich bereichert haben. Heute ist die Höhle ein integraler Bestandteil der Kirche und der Jesuiten Residenz. Am Eingang der Höhle sieht man Engel, die Transparente mit Sätzen aus den Exerzitien in spanisch in Händen halten.

Der linke Engel trägt die Inschrift:

Ich bitte um die innere Erkenntnis des Herrn, der für mich Mensch geworden ist, sodass ich Ihn mehr lieben und Ihm nachfolgen kann

Der rechte Engel trägt die Inschrift:

Christus ruft uns alle auf uns unter Seinem Banner zu sammeln, Luzifer dagegen unter das seine.